1 of 4
Facebook · Twitter

A black powder coated flat steel cone with a diameter of 1.8m is placed on a tripod frame in a dark room. A black powder coated steel cylinder fixed to the ceiling floats above the flat basin. Hidden inside the cylinder, next to a UV light source, is an apparatus that drops soap bubbles at regular intervals into the cone-shaped basin, so that soap bubbles pile up continuously on top of it to form a cluster. The soapy water contains fluorescent substances which are stimulated to fluoresce by UV fluorescent lamps. In this network of soap bubbles, the intersecting lines or intersection points of two or more bubbles show significantly more liquid and thus have a much stronger luminance. The whole structure is rather coarse and the conciseness of the lines and nodes is more reminiscent of a model representation of nerve tissue than of ordinary foam. Due to the continuous decay and emergence of individual bubbles, the entire system is in constant reorganization. Local changes continue through the net structure. The viewer witnesses the beauty of a natural construction principle in permanent transformation.

Ein schwarz lackierter flacher Stahlkegel mit einem Durchmesser von 1.8m wird auf einem Dreibeingestell in einem dunklen Raum platziert. Über dem flachen Becken schwebt ein an der Decke befestigter schwarz lackierter Stahlzylinder. In dem Zylinder versteckt befindet sich neben einer UV-Lichtquelle eine Apparatur, welche in regelmäßigen Intervallen Seifenblasen in das kegelförmige Becken fallen lässt, so dass sich auf diesem kontinuierlich Seifenblasen zu einem Hügel auftürmen. Die Seifenlauge enthält fluoreszierende Substanzen, welche über UV-Leuchtstofflampen zum fluoreszieren angeregt werden. In diesem Netz aus Seifenblasen, weisen die Schnittgeraden respektive Kreuzungspunkte zweier oder mehrerer Blasen dabei deutlich mehr Flüssigkeit auf und haben damit eine wesentlich stärkere Luminanz. Das ganze erinnert durch die eher grobe Struktur und die verstärkte Prägnanz der Linien und Knotenpunkte mehr an eine Modelldarstellung von Nervengewebe denn an gewöhnlichen Schaum. Durch das konti- nuierliche Vergehen und Entstehen einzelner Blasen befindet sich das gesamte System in ständiger Reorganisation. Lokale Veränderungen setzen sich dabei durch die Netzstruktur fort. Der Betrachter wird Zeuge der unglaublichen Anmut eines natürlichen Konstruktionsprinzips in permanentem Wandel.
Details
Artwork one, 2016–2018
Dimensions 1.8 x 1.8 x 3 m (w x d x h)
Material black powder coated steel, aluminium, uv fluorescent tubes, fluorescent soapsuds, peristaltic pump, fan, motor, various electronic parts